Krankengymnastik am Reck nachBobath bei neurologischen Erkrankungen

Krankengymnastik bei neurologischen Erkrankungen (Bobath-Therapie)

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (KG-ZNS) nach Bobath / Vojta

Bei neurologischen Erkrankungen wie z. B. Multiple Sklerose (MS), Morbus Parkinson oder Schlaganfall ist oft eine spezielle Behandlungsart notwendig, die eine Zusatzausbildung erfordert. Unsere Praxis bietet zwei unterschiedliche neurologische Therapieformen an:

KG nach Bobath

Die Bobath-Therapie ist sehr alltagsorientiert und man erarbeitet aufgrund eines ausführlichen Befundes zusammen mit dem Patienten einen schrittweisen Behandlungsplan. Ziel ist ein optimaler physiologischer Bewegungsablauf bei allen alltagsrelevanten Tätigkeiten (ADL-Training).

E-Technik Hanke / Vojta

Im Gegensatz dazu steht die E-Technik nach Hanke. Hierbei handelt es sich um eine abgewandelte Form der Vojtatherapie. In unterschiedlichen, dem Patienten angepassten Ausgangsstellungen werden sogenannte neuronale Verbindungen zwischen Muskulatur und Gehirn durch flächige oder punktuelle Stimulation angeregt.

Dies kann zu spontaner Muskelaktivität führen und im Alltag Bewegungsabläufe erleichtern. E-Technik wirkt besonders bei Patienten mit MS, Querschnittssymptomatik und peripheren Lähmungen.

Krankengymnastik bei neurologischen Erkrankungen (Bobath-Therapie)

… machen wir gerne für Sie:
Annette Dahm

Leitende Physiotherapeutin

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Das können wir gerne für Sie tun

Menü