Kinesiotape am Rücken

Kinesiotape

Nach Überlastung oder Fehlbelastung kann das Muskel- bzw. Bindegewebe verletzt sein. Es entstehen kleinere Verletzungen, wodurch Flüssigkeit in den Zwischenzellraum (Interstitium) eintritt und den Druck auf die umgebenden Strukturen erhöht. Das Kinesiotape erleichtert durch den sogenannten taktilen Reiz die Muskelfunktion sowohl bezüglich Mobilität als auch Stabilität. Zudem wirkt es sich positiv auf die Lymphzirkulation im geschädigten Gewebe aus.

Was macht das Kinesiotape?

Die Kinesiotape Streifen erhöhen minimal den Druck auf das Bindegewebe. Allerdings werden damit sogenannte Mechano- oder Druckrezeptoren (bestimmte kleinste Nervenendigungen auf der Haut) aktiviert, welche wiederum die sog. Schmerzrezeptoren hemmen.

Ein besserer bzw. schmerzfreier Bewegungsablauf wird möglich und eine Heilung beschleunigt. Je nach Anforderung unterscheidet man die Anlagetechniken in Muskelanlagen, Ligamentanlagen, Korrekturanlagen (bei Gelenkproblemen) und Lymphanlagen.

Auch bei verklebten Narben wird durch eine spezielle Klebetechnik das Gewebe entlastet, die Durchblutung gefördert und damit eine bessere Narbenheilung erreicht.

Die Preise richten sich individuell nach Zeit- und Materialaufwand.

Kinesiotape

… machen wir gerne für Sie:
Anett Ratzmann

Physiotherapeutin

Katharina Minuth

Physiotherapeutin

Nicole Jakob

Physiotherapeutin

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Das können wir gerne für Sie tun

Menü